FRIEDRICHS Scouts auf der Spur der Lachse in Alaska

Wissen, wo es herkommt, wie es verarbeitet wird und wer es gemacht hat – Fragen wie diese werden nicht nur für uns, sondern für viele Verbraucher immer wichtiger. Unser Kunde FRIEDRICHS ist Vorreiter im Bereich nachhaltige Fischerei in Deutschland und bedeutendster Anbieter von Wildlachs aus Alaska.

Ein Fischer in Alaska

(c) FRIEDRICHS

Alaska stellt einen der größten Lebensräume für Meerestiere aus Wildfang dar. Die kalten, klaren Gewässer gelten als die saubersten der Welt. Hier wachsen die Fische in ihrer natürlichen Umgebung und ihrem natürlichen Lebenszyklus auf. Der Erhalt der Bestände sowie der Schutz der Umwelt haben oberste Priorität. So hat Alaska die nachhaltige Fischerei mit der Staatsgründung 1959 sogar in der Verfassung verankert. Bei FRIEDRICHS, der Ersten Hanseatischen Feinfisch-Manufactur, wird die erlesene Rohware mit einem hohen Maß an Handarbeit nach traditionellen Räucher- und Marinierverfahren weiter veredelt. So viel Qualität und Sorgfalt kann man wirklich schmecken! Und weil wir überzeugt sind, dass jeder, der die Produkte einmal probiert hat, genauso begeistert ist wie wir (siehe auch Brandnooz Produkttest), haben wir die Kampagne „Auf der Spur der Lachse“ initiiert. Im Rahmen dieses integrierten Rückverfolgbarkeits-Projekts (POS, PR, Social Media, Online und Anzeigen) schicken wir Verbraucher und Blogger nach Alaska. Vor Ort können sie sich einen Eindruck von der unberührten Natur verschaffen, die Partner von FRIEDRICHS kennenlernen, bei der Verarbeitung zusehen und viel Wissenswertes über die vorbildlichen Methoden des nachhaltigen Fischereimanagements erfahren. Die Eindrücke, die sie vor Ort gewinnen, werden wir später nutzen, um die Herkunft der Lachse auf www.gottfried-friedrichs.de transparent zu machen.

Übrigens: Wer Interesse hat, sich selbst als FRIEDRICHS Scout auf die Spur der Lachse nach Alaska zu begeben, kann sich noch bis zum 5. Juni bewerben auf
www.friedrichsblog.com

Autor: Dr. Stefanie Wehnert

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.